Georgios Pappas (Oud-Laute-Lavta)

Giorgos Pappas wurde 1982 in Athen geboren. 1999 machte er seinen Abschluss an der Musikschule Ilion und begann schon während seiner Schulzeit seine Laufbahn in traditioneller, aber auch europäischer Musik begleitet von Ethno-Einflüssen und Studien der westlichen Musik.  Er ist Absolvent der höheren Schule für Musiktechnologie, studierte Musiktheorie, hat ein Diplom in byzantinischer Musik, sowie ein Diplom und den ersten Preis für Oud und Saz des Nationalkonservatoriums Athen, wo er von Nikos Grapsas unterrichtet wurde. Weiters gewann er auch den 2. Preis für Oud beim nationalen Schülerwettbewerb 1999.

Er nahm an diversen Seminaren für östliche Musik, Musiktechnologie, Jazzpiano, und Musikgruppen unter der Leitung von u.a. Ross Daly, Christos Tsiamoulis, Mehmet Erenler, Simon Sheheen, Haig Yazidjan, Giannis Malafis und Christos Mastrogiannidis teil.

Über die Jahre kollaborierte er mit zahlreichen berühmten Künstlern (z.B.: Alkinoos Ioannidis, Marios Fragkoulis, Sofia Papazoglou, Alexandros Papadiamantis, Giorgos Lykouras, Manolis Karpathios, Maria Anamaterou, Dimitris Basis, Manos Pyrovolakis, Lizeta Kalimeri, Takis Fragkous, Areti Ketime, u.v.a.) und war auch Mitglied des Palintonou Armonias Orchesters des Komponisten Markopoulos.

Er scheint in einer Vielzahl an diskographischen Arbeiten für seine Tätigkeit als Musiker, Komponist und Arrangeur auf. Besonders erwähnenswert sind hier seine Kompositionen für Kindermärchen, Theaterstücke und Filme.

Zur Zeit vervollständigt er die Aufnahmen für seine erste eigene Platte mit Instrumentalkompositionen unter dem Titel The Sinking Project.

Seit geraumer Zeit ist er als Lehrer für traditionelle Musikinstrumente an Musikschulen, Konservatorien und musikalischen Hochschulen, sowie als Musiklehrer in Vorschulen und Schulen tätig.